wie sie uns unterstützen

Sie können die Arbeit und die Ziele der Stiftung Seelische Gesundheit von Kindern durch Spenden sowie durch Zustiftungen in das Stiftungsvermögen oder in das Verbrauchsvermögen unterstützen – jede noch so kleine Spende ist willkommen!

mit einer Zustiftung:

Zustiftung in das Vermögen der Stiftung: Ihre Zustiftung fließt in das Vermögen der Stiftung, welches dauerhaft zu erhalten ist. Aus den Erträgen des Vermögens werden die Zwecke der Stiftung seelische Gesundheit von Kindern gefördert. Diese Zuwendungen in das Grundstockvermögen der Stiftung können steuerlich besonders geltend gemacht werden, z.B. wenn Sie das Jahresbudget Ihres Spendenvolumens bereits ausgeschöpft haben. 
Ein Erbe kann ebenso der Stiftung zugeführt werden.

ZUSTIFTUNGsformular (Einzahlungen in das Vermögen der Stiftung)
Vermögenskonto:
Stiftung seelische Gesundheit von Kindern
IBAN: DE28 7002 0500 6940 3470 00
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft

mit Spenden:

Zuwendungen in den Spendenbereich der Stiftung werden direkt und zeitnah für die Zwecke der Stiftung Seelische Gesundheit eingesetzt. Diese Spenden können wie bei einem gemeinnützigen Verein steuerlich geltend gemacht werden. Sie können einmalig, monatlich oder jährlich spenden.

SPENDENformular (zeitnahe Unterstützung von Projekten)
Spendenkonto:
Stiftung seelische Gesundheit von Kindern
IBAN: DE95 7002 0500 5020 3470 00
BIC: BFSWDE33MUE
Bank für Sozialwirtschaft

mit Zuwendungen in das Verbrauchsvermögen: 

Die Stiftung seelische Gesundheit von Kindern verfügt außerdem über ein Verbrauchsvermögens, in welches Sie ebenfalls einzahlen können. Das Verbrauchsvermögen darf, anders als das dauernd zu erhaltende Vermögen der Stiftung, für den Stiftungszweck eingesetzt werden. Bei einer Zuwendung ins Verbrauchsvermögen können Projekte auch nach 2 Jahren unterstützt werden.
Die Einzahlungen in das Verbrauchsvermögen unterliegen dem normalen Spendenabzug.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen.
Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung :-)

Ihr Manfred Endres und der gesamte Vorstand der Stiftung